Shtetl Berlin 2020 – Workshops, Konzert und International Klezmer Jam

Eine kleine Nachlese zum Shtetl Berlin Online Festival am 11.-13.12.20

„Latenz“ heißt das Problem…

Wenn ich mit jemandem zusammen musiziere, dann hören und reagieren wir ständig aufeinander und im günstigsten Falle spielen wir rhythmisch gut zusammen. Wollen wir über Skype oder Zoom oder ähnliches miteinander musizieren, dann kann ich nur auf das Signal reagieren, das mit dem Mikrofon meiner Partnerin aufgenommen, über das Internet zu mir übertragen und dann auf meinem Kopfhörer abgespielt wurde. Was ich dann spiele, wird wiederum über das Internet zu ihr übertragen – das Ergebnis ist ein heilloses Chaos, synchrones Zusammenspiel über das Internet ist (noch) nicht möglich.

Wie also funktioniert ein Musik-Workshop über das Internet, speziell über Zoom? Alle Teilnehmer sind stummgeschaltet, nur die Dozenten sind zu hören. Jeder kann mitspielen, hört also nur sich selbst und die Dozenten. Es fehlt ein wenig der Gruppen-Sound, aber man kann alle sehen und ich finde, man gewöhnt sich schnell dran und es geht erstaunlich gut. Nur beim Singen kam ich mir doch etwas verloren vor, da fehlt wirklich die Gruppe.

Ein großes Lob an die Organisatorinnen und Gestalter des ersten Online-Workshop-Wochenendes von Shtetl Berlin. Super organisiert, tolle Dozenten, Workshops, die Spass machten. Natürlich ist präsent und live und mit Anfassen besser, aber für die momentane Situation haben sie wirklich alles rausgeholt, was ging.

Die meisten Kursleiter waren in Berlin (Craig Judelman, Sasha Lurje, Alan Bern, Christian David, Daniel Kahn), zwei sind praktisch Nachbarn in Brooklyn, New York (Jake Shulman-Ment, Ilya Shneyveys), ebenso in den USA war der Klezmatics-Sänger Lorin Sklamberg, in Schottland Michael Alpert, zum Yidish Shmues hatten sich Janina Wurbs aus der Schweiz und Mendy Cahan aus Tel Aviv zugeschaltet, und die Liste ist noch nicht vollständig. Und auch die Teilnehmer kamen aus der ganzen Welt.

Das wunderbare Konzert am Samstag Abend im Jüdischen Museum in Berlin:

 

Und am Sonntag, die lange „Jam“-Nacht, zu der viele Freunde und Bekannte von Shtetl Berlin ihren Teil beigetragen haben (es geht erst bei 7:30 mit einigen leichteren technischen Problemen los, vorher ist Pausenmusik):

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.