Kategorie: Buch

Beschreibung von Büchern zum Thema Klezmer, jüdisches Leben oder jiddische Sprache

Maus 0

Maus

von Art Spiegelman Vladek Spiegelman ist polnischer Jude, Auschwitz-Überlebender, in den fünfziger Jahren emigriert nach Amerika. Heute, d.h. zur Zeit der Entstehung dieses Buches in den achtziger Jahren, ein alter, herzkranker Mann, eigenbrötlerisch, krankhaft geizig und streitsüchtig. Sein Sohn Art, der ihn wie viele oft schwer ertragen kann, sucht ihn immer wieder auf, um seine Lebensgeschiche aufzuzeichnen. Und da ist nicht nur das Grauen von Auschwitz selbst. Die...

Lizzie Doron 0

Lizzie Doron: Who the Fuck Is Kafka

Eine Liebesgeschichte ist es nicht, wird es auch nicht. Es ist die Geschichte einer Annäherung und einer Freundschaft, langsam, mühselig, ein vorsichtiges sich-näher-kommen, dann wieder Mißtrauen und Ablehnung, ein Schritt zurück, zwei Schritte vor. Der ganze Nahostkonflikt mit seinen hoffnungslos verhärteten Fronten, erlebt durch zwei Protagonisten, die sich fest vorgenommen haben, das Unmögliche möglich zu machen: Verstehen und Entgegenkommen. Und diesen Prozess als Buch und als Film zu...

0

Versuche, dein Leben zu machen

Als Jüdin versteckt in Berlin Als sich die 21-jährige Margot am 20. Januar 1943 mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Ralph treffen will, um die Flucht vor der Gestapo aus Berlin vorzubereiten, erfährt sie, dass ihr Bruder kurz zuvor abgeholt wurde. Und auch die Mutter erscheint nicht; sie hinterlässt ihrer Tochter folgende Botschaft: «Ich habe mich entschlossen, mit Ralph zu gehen, wohin immer das auch sein mag. Versuche,...

Shanghaier Ghetto 0

Shanghai fern von wo

Das Shanghaier Ghetto In den dreißiger Jahren wurde es für Juden, die Deutschland oder Österreich verlassen wollten und mußten, zunehmend schwieriger, irgendwo noch Aufnahme zu finden. Trotz der offensichtlich ständig zunehmenden Gefahr für die jüdische Bevölkerung ließen die meisten Länder keine Juden mehr einreisen, s. auch den Artikel „Quotenregelund und Grenzen dicht“. Für 20.000 Flüchtlinge wurde Shanghai ab 1938 zum letzten möglichen Zufluchtsort. Hier gab es schon die...

Allein unter Deutschen 0

Allein unter Deutschen

Mutig, provokant, ironisch, spritzig, lustig – so wird das Buch von Tuvia Tenenbom „Allein unter Deutschen – Eine Entdeckungsreise“ angekündigt. Und in der Tat ist es unterhaltsam, gut zu lesen, interessant und tiefgründig. Die Reise eines New Yorker Juden quer durch Deutschland – er taucht tief in die verschiedensten Szenen ein, interviewt viele Menschen, stellt überall seine provokanten Fragen und hält den Deutschen gnadenlos den Spiegel vor. Hauptthese...

Jüdischer Witz 0

Sex am Sabbat?

Ein Mann wollte wissen, ob Sex am Sabbat eine Sünde ist, denn er ist sich nicht sicher, ob Sex Arbeit oder Vergnügen ist. Also fragt er einen katholischen Priester nach seiner Meinung in dieser Frage. Der Prister schaut lange in der Bibel nach und sagt dann: „Mein Sohn, nach einer erschöpfenden Bibelsuche bin ich sicher, dass Sex Arbeit und somit am Sonntag nicht erlaubt ist.“ Der Mann denkt...

Itzik Manger: Das Buch vom Paradies 0

Itzik Manger: Das Buch vom Paradies

Das Paradies ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Beziehungsweise, was es noch nie war: Klatsch und Tratsch, Neid und Mißgunst, arm und reich, das ganze Elend der irdischen Welt spiegelt sich im Paradies wieder. König David entpuppt sich als Frauenheld, König Salomon ist ein eitler Schnösel, die Urväter Abraham, Isaak und Jakob sind leicht senile Greise, die sich ständig streiten. Und die Grenzen zum angrenzenden...

Deborah Feldman: unorthodox 0

Deborah Feldman: unorthodox

„Noch nie hat eine Autorin ihre Befreiung aus den Fesseln religiöser Extremisten so lebensnah, so ehrlich, so analytisch klug und dabei literarisch so anspruchsvoll erzählt.“ Deborah wächst bei ihren Großeltern in der Gemeinde der Satmarer Juden in Williamburg, New York, auf. Die Satmarer sind eine ultraorthodoxe chassidische Gemeinschaft, die im Holocaust eine von Gott verhängte Strafe sehen und eine Wiederholung dessen durch ein besonders gottgefälliges Leben verhindern wollen....

0

Das Yiddish Book Center bei Archive.org

Archive.org Langeweile am verregneten Wochenende? Nochmal „Casablanca“ im O-Ton anschauen, oder lieber „Alice in Wonderland“ als Hörbuch? Oder doch lieber „Prince of Persia“ in der alten MS-DOS-Version spielen, pixelig-schaurig-schön? Greatful Dead-Konzerte hören oder einfach nur in alten Büchern stöbern? Archive.org ist wirklich gigantisch, Millionen von Büchern, Filmen, Audioaufnahmen und Programmen sind hier gespeichert. Natürlich nur, was lizenzfrei und legal zugänglich ist. Die Digital Library des National Yiddish Book...

0

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Der arme Motty, ein junger Mann im heutigen Zürich muss sich entscheiden: auf der einen Seite das Elternhaus, die Geborgenheit und Enge seiner traditionell jüdischen Umgebung, verkörpert v.a. durch die mame, die ständig verzweifelt versucht, für ihn eine geeignete Partie zu finden, und auf der anderen Seite das Leben „da draußen“, unbekannt, aufregend, erotisch und verlockend, verkörpert v.a. durch Laura mit ihrem wundervollen tukhes (Hintern). Die Tatsache, dass...