Kategorie: Jüdische Kultur

Weihnukka

Chanukka und Weihnachten

Das achttägige Lichterfest Chanukka richtet sich nach dem jüdischen Kalender, es fällt aber immer mehr oder weniger in unsere Adventszeit. Dieses Jahr wurde die erste Kerze am 10. Dezember, die achte am 17. Dezember entzündet. Ein sehr früher Beginn von Chanukka war z.B. 2013 (28. November), während es 2016 genau auf den Heiligen Abend fiel. Während das Fest nach dem Krieg und dem Holocaust wie alle jüdische Kultur...

Happy Chanukka 2020

Chanukka, das Lichterfest, gehört mit Purim zu den fröhlichen jüdischen Festen. Gefeiert wird in dieser Zeit die Wiedereinweihnung des zweiten jüdischen Tempels in Jerusalem nach dem Sieg über die syrische Dynastie der Seleukiden. Bei der Wiedereinweihung entdeckten die Juden noch einen kleinen Rest Öl, der den Leuchter für einen Tag brennen lassen konnte. Wunderbarerweise brannte der Leuchter damit aber acht Tage. So entstand das achttägige Chanukkafest, das mit...

Bagel Bakery

Der Bagel und der Bagel Baking Workshop

Der Bagel ist ein Hefekringel, ein Brötchen sozusagen, mit einem Loch in der Mitte. Das besondere am Bagel ist, dass er vor dem Backen kurz gekocht wird, was ihm seine einzigartige Konsitenz – fluffig und doch fest – verleiht. Bestreut wird er gerne mit Sesam oder Mohn, gegessen mit allen nur erdenklichen Zutaten. Traditionell und sehr beliebt sind Cream Cheese oder Räucherlachs (Bagel with lox). Der Bagel (jiddisch...

Brennende Synagoge

Kristallnacht

Heute ist der 82. Jahrestag der Reichspogromnacht. Besser müßte man von der Reichspogromwoche sprechen. Aus diesem Anlass erscheint hier ein leicht überarbeiteter Artikel aus dem letzten Jahr. In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten in ganz Deutschland die Synagogen, unzählige jüdische Geschäfte wurden zerstört – das Glas der zerbrochenen Fensterscheiben führte zu dem Namen „Kristallnacht“. Unter  diesem Namen kannten wir auch früher den Gedenktag, erst...

Meet a Jew

Meet a Jew

Ich muss zugeben, zuerst hatte ich  schon Assoziationen an die Völkerschauen, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreuten, und in denen Eingeborene fremder Kontinente in Tierparks und auf Jahrmärkten dem staunenden Publikum präsentiert wurden. Doch hinter dieser Idee steckt nicht Hagenbeck’s Tierpark, sondern der Zentralrat der Juden höchstpersönlich. Die Idee ist einleuchtend: Antisemitismus, wie jeder Fremdenhass, entsteht v.a. aus Unwissenheit und Ignoranz. Ein Antisemit ist...

Jüdische Schneider

Di yontevdike teg

Gestern am 18.09.20 begannen mit dem Neujahrsfest Rosh hashanah die hohen Feiertage – die yontevdike teg. Viele Juden Osteuropas lebten in großer Armut. Handwerker und Tagelöhner schufteten rund um die Uhr, um sich das Nötigste zum Überleben zu sichern. Nur am Sabbath und an den hohen Feiertagen (di yontevdike teg) ruhte die Arbeit und man versuchte irgendwie, sich etwas Besonderes zu leisten: ein Stück Fleisch, einen Fisch, ein...

Jüdisches Antifaschistisches Komitee

Das Jüdische Antifaschistische Komitee und das Ende von Yiddishkayt in Russland

Russland, das war zusammen mit Polen, Rumänien, Modawien und dem Baltikum das Land der ostjüdischen Kultur, der „Yiddishkayt“, der jiddischen Sprache, der Klezmermusik. Der Beginn des 20. Jahrhunderts war die Zeit der großen Auswanderung nach Amerika, und an der amerikanischen Ostküste bildete sich ein neues Zentrum von jiddischer Kultur. New York ist bis heute die heimliche Hauptstadt von „Yiddishland“. Und in der Mitte der 20. Jahrhunderts ging diese...

Arkady Gendler

A bissele glik

Arkady Gendler wurde 1921 in Soroca (Bessarabien, heute Moldavien) geboren. Er wuchs in einem jiddischsprachigen Umfeld auf, in dem viel gesungen wurde. Nur er und ein Bruder überlebten den Holocaust, fast seine ganze Familie kam in Lagern um. Im Stalinismus wurde die jüdische Kultur- und Musikszene systematisch unterdrückt und viele ihrer Protagonisten fielen Stalins Säuberungen zum Opfer. An der Unterdrückung änderte sich auch nach seinem Tod nicht viel...

Boris Sandler

Boris Sandler – Treplekh aroyf tsu a nes

Boris Sandler ist ein jiddischsprachiger Dichter, Schriftsteller, Dramaturg und Journalist. Er wurde 1950 in Beltz, Bessarabien, heute Moldawien, geboren und wuchs als Kind von Holocaust-Überlebenden in einem jiddisch-sprechenden Umfeld auf. Er studierte Literatur in Moskau und gehörte zu den ersten, die sich nach Stalins Säuberungen unter jüdischen Intellektuellen wieder mit jiddischer Sprache und Kultur beschäftigten. Sein literarisches Debut erschien 1981 in dem jiddischen Journal „Sovetish heymland“.  Bella Liebermann...

Marc Chagall, Flug über die Stadt

Marc Chagall

Der 6. (nach anderen Angaben der 7.) Juli war der Geburtstag von Marc Chagall. Er wurde im Jahr 1887 in Witebsk, Weißrussland, in einer einfachen jüdischen Familie als Moische Schagal geboren. Mit Anfang Zwanzig ging er zunächst nach St.Petersburg und 1910 mit Hilfe eines Stipendiums nach Paris, wo er sich ein eigenes Atelier einrichtete. Die Werke von Henri Matisse und anderer Fauvisten wie die Werke von Paul Gauguin...