Kategorie: jiddische Lieder

Jiddische Lieder: Sammlungen, Links oder auch die Vorstellung einzelner Lieder

Tangoyim und Iris 0

Di shvartse kats

Vor Ostern haben wir mit Iris Berthold unser Mai-Programm geübt und auch Aufnahmen gemacht. Mit Iris spielen wir jeden Mai ein Konzert im Freiraum ins Karlsruhe, dieses Jahr am Samstag, den 13.05.2017. Iris wird auch Gastsängerin auf unserer neuen CD sein, die – so hoffen wir – in diesem Jahr noch herauskommen wird. Unsere erste Aufnahme war die Shvartse kats. Audio Di shvartse kats   די שװאַרצע קאַץ...

Tango 0

Akh, nem mikh, liber

Ein schöner Tango, dem wir das erste Mal auf Karsten Troykes wunderbarer CD „Dus Gezang fun mayn harts – Tango oyf Yiddish“ begegnet sind. אַך נעם מיך, ליבער Gedensktu yene nakht di sheyne Geblit, geflamt hostu mayn kleyne Di lipn saftike un reyne Getsoygn host mayn fleysh un blut Di oygn, di tsvey farmakhte Di lipn, di tsvey farshmakhte Getulyet hostu tsu zikh gut Geglet mit fayer hostu...

Brezelverkäufer 0

Bublitschki

Бублички = beygl = bagels = Brezeln Zum ersten habe ich das Lied bei den Hückeswagener „Meydelekh“ kennengelernt, dann durch die Zusammenarbeit mit Kol Colé, und schließlich haben wir das Lied auch beim Odessa-Projekt in das Live-Programm aufgenommen. Bublitschki ist ein weltbekannter Schlager aus Odessa aus den 20ern. Autor des Textes war aus Odessa stammende Dichter Jakow Jadow. Die Herkunft der Melodie ist unklar, angeblich wurde der Autor...

0

Bay mir bistu sheyn – בײַ מיר ביסטו שיין

Kaum ein jiddisches Lied ist so bekannt wie dieses. Es ist keins von den alten, traditionellen, sondern enstand Anfang der dreißiger Jahre in den USA: das Lied wurde 1932 von Sholom Secunda (1894–1974; Musik) und Jacob Jacobs (1890–1977; Text) für das jiddische Musical Men ken lebn nor men lost nisht („Man könnte leben, aber sie lassen uns nicht“) geschrieben. Zum Welthit wurde es 1938 durch die Andrew Sisters....

0

Ikh hob dikh tsufil lib

Musik: Alexander Olshanetsky, Text: Chaim Tauber Das Stück ist eines der bekanntesten Lieder vom jiddischen Theater in New York. Es stammt aus der Musical Komödie „Der katerinshtshik“ (Der Drehorgelspieler) und wurde in David Kessler’s Second Avenue Theater in der Saison 1933/34 uraufgeführt. Die Zigeunerin Masha erfährt in dieser Szene, dass ihr Geliebter Abrasha eine andere liebt und singt, anstatt ihn zu verfluchen, dieses Lied. Ausführliche Informationen zu Alexander...

1

Judaica Sound Archive

Schellack-Schätzchen der 20er, Klezmer-Swing der 4oer, jiddische Schlager der 60er? Wenn es um alte Aufnahmen geht: das Judaica Sound Archive ist eine riesige Sammlung von 1000den von Lieder und Instumentalstücken. Jiddische  und sephardische Lieder, Synagogengesänge, chassidische Stücke, eine spezielle Rubrik für 78rpm-Schallplatten… Diese Seite ist eine echte Fundgrube für jeden, der sich für alte Aufnahmen jüdischer Musik interessiert.

0

Tangoyim – Jiddische Lieder

Eine Seite mit Liedtexten hat es auf unserer Seite www.tangoyim.de schon immer gegeben. Jetzt ist eine komplett neue Webseite enstanden: www.tangoyim.de/lieder. Es ist ein liebevoll gestaltetes Archiv unserer jiddischen Lieder, mit Texten, Übersetzungen, zusätzlichen Infos und Einspielungen aus unseren CDs. Neben den jiddischen Liedern aus dem Repertoire von Tangoyim finden sich auch solche aus dem Repertoire vom Odessa-Projekt und von Kol colé. Wozu die Mühe? Zum einen ist...

0

Di goldene pave – די גאָלדענע פּאװע

Gefilmt im Studio während der Aufnahmen zur neuen CD von Tangoyim, die im Sommer erscheinen soll. www.klangschmie.de Iz di goldene pave gefloygn, gefloygn. Un di nakht hot geefnt di goldene oygn, likhtiker mayner, shlof ayn. Un di nakht hot geefnt di goldene oygn, bin ikh fidl gevorn un du der boygn, umruiker mayner, shlof ayn. Bin ikh fidl gevorn un du der boygn, un doz glik iber undz...

0

A glezele yash

Ven ikh nem a glezele yash, oy-oy, finklt alts un glantst, finklt alts un glantst! Kh’gib a vorf di puste flash, oy-oy, un ikh gey a tants! REFRAIN: Oy, vey, tsuker-zis, halt mikh bay di hent, s’flekhtn beygelakh di fis, di neshome brent! Vos mir shviger, ver mir vayb, oy-oy, veys ikh zey – di shlek! veys ikh zey, di shlek! mitn ershtn kelishek vayn, oy-oy, shvimen zey...

1

Die alten Lieder

Manchmal, nach einem Konzert, frage ich mich: was machen wir hier eigentlich? Da spielen wir, Deutsche und goyim, für unser Publikum, ebenfalls Deutsche und goyim, ein jüdisches Programm, mit Klezmermelodien, jiddischen Liedern, Geschichten vom shtetl, vom Rebbn und von der Emigration nach Amerika. Wir lieben diese Musik, ich liebe die Sprache, das Publikum ist begeistert, alles schön, aber: was machen wir hier eigentlich? Was machen die Kollegen? Spielen...