Dos land iz dayn land

Woody Guthrie

Der „Dust-Bowl-Troubadour“ Woody Guthrie war selber kein Jude, aber er hatte tiefe persönliche und künstlerische Verbindungen zur jiddischen und jüdischen Kultur. Seine Schwiegermutter war die bekannte jiddische Dichterin Aliza Greenblatt.

Mit Greenblatts Input schrieb Guthrie auf Vorschlag von Moses Asch, dem Besitzer seines Plattenlabels, fast ein Dutzend Songs über Chanukka und andere jüdische Themen. Asch war der Sohn des bekannten jiddischen Autors und Dramatikers Sholem Asch.

Nur wenige Menschen wissen, dass Guthries „This Land is Your Land“ erstmals als Kritik an Irving Berlins „God Bless America“ ​​geschrieben wurde, das der legendäre Folksänger für blind patriotisch hielt, weil es die Mängel in der amerikanischen Gesellschaft übersah. Ironischerweise meiden heute, wie Daniel Kahn erklärte, viele Sänger „This Land is Your Land“, weil sie es als übermäßig patriotisch interpretieren.

„Nur die Hälfte von Woodys Lied ist allgemein bekannt“, sagte Linda Gritz. „Die Strophen über Grenzen, Hunger und Widerstand wurden im großen amerikanischen Songbook oft absichtlich weggelassen. Wir wollten eine jiddische Version entwickeln, die alle Verse von Woody enthält und das unerfüllte Versprechen Amerikas widerspiegelt. “

Daniel Kahn

Daniel Kahn ist sicherlich einer der zur Zeit aktivsten und kreativsten Köpfe in der deutschen und amerikanischen Klezmer-Szene. Der in Detroit geborene und in Berlin lebende Musiker ist besonders bekannt für seine vielen Übersetzungen. Legendär ist seine Version von Leonard Cohen’s Hallelujah.

Aber auch viele andere bekannte Lieder hat er aus dem Englischen in Jiddische übertragen, sowie aus dem Deutschen (Lili Marleen, Die alten Lieder) oder aus dem Französischen (Chanson Pour L’Auvergnat, George Brassent) oder auch mal gerne andersrum (March of the Jobless Corps).

Ein ganzes Album hat er eingespielt mit englischen Übersetzungen des sowjetischen Liderpoeten Bulat Okudzhava (Bulat Blues).

This Land is Your Land

Der Forverts hat diese jiddische Version von „This Land is Your Land“ anläßlich des 81. Jahrestages seines Entstehens (23.02.1940) veröffentlicht.

Die aktuelle Version entstand aus einem Songwriting-Workshop, der im Dezember im Rahmen von Yiddish New York stattfand und an dem Daniel Kahn, Linda Gritz und der jiddische Singer / Songwriter Josh Waletzky zusammen arbeiteten.

Gritz erkannte, dass ihr Übersetzungsprojekt zwar von ihren „jüdischen Werten der Gerechtigkeit, die im radikalen Jiddischkajt verwurzelt waren“ motiviert war, ihr Text jedoch keine expliziten jüdischen Referenzen hatte. Sie änderte dann Guthries ursprüngliche „New York Island“ in „Ellis Island“, in Erinnerung an die Einwanderer in dieses Land, einschließlich ihrer eigenen Vorfahren.

Die jiddischen Texte erlangten weitere jüdische Resonanz, als Kahn Guthries Linie über „diamond deserts“ durch den Vers „Ich wanderte in ein freies Land / aus der Wüste / wie aus Ägypten / auf der Suche nach einem neuen Jerusalem“ ersetzte.

„Es gibt einen jüdischen Dreh (den Vers), während es seine universelle Sehnsucht nach Freiheit bewahrt“, sagte Gritz.

Neben Gritz und Kahn sind auf der neuen Aufnahme die Sänger Sarah Gordon, Lorin Sklamberg, Michael Alpert, Sveta Kundish, Eva Lapsker und der Akkordeonist Patrick Farrell zu sehen.

Dieser Text beruht zum Teil auf Übersetzungen eines Artikels von Jordan Kutzik im Forverts.

 

 

Daniel Kahn (voice, guitar, harmonica- USA/Germany)
Sarah Gordon (voice- USA)
Lorin Sklamberg (voice, piano- USA)
Patrick Farrell (accordion- USA/Germany)
Sveta Kundish (voice- Ukraine/Israel/Germany)
Michael Alpert (voice- USA/Scotland)
Linda Gritz (voice- USA)

(Daniel:)
Kh’hob mir gevandert in a land a frayen
Aroys fun midber, vi mi-mitsrayem,
Gezukht a nayem Yerushalayem,
Dos iz a land far mir un dir.

(REFREN:)
Dos land iz dayn land, dos land iz mayn land
Fun Kalifornye biz Elis Ayland,
Fun di groyse oz’res biz di breyte yamen,
Dos iz a land far mir un dir.

(Sarah:)
Ikh gey ariber di berg un teler,
Arumgeringlt fun zise keler.
Di ritshkes murmlen, di feygl zingen:
Dos iz a land far mir un dir.

(Lorin w/ piano:)
Kh’ze a groysn moyer mit a shild vos vornt:
Vil men araynet, shteyt az me tor nit
Nor af yener zayt, shteyt dortn gornit
Ot iz di zayt far mir un dir.

(Sveta & Patty w/accordion:)
Gey ikh mir voglen, di zun fun oybn,
Nor beyze vintn tseblozn shtoybn,
Durkh di tumanen, her ikh gezangen:
Dos iz a land far mir un dir.

(Michael:)
Af nase gasn, in tife shotns,
Ze ikh vi mentshn betn nedoves
Bay aza dales, darf ikh zikh klern
Tsi dos iz a land far mir un dir.

(Linda and all:)
Es ken shoyn keyner undz nit farshtern,
Di fraye vegn undz nit farvern.
Nito keyn tsamen, ven nor tsuzamen.
Dos iz a land far mir un dir.

Der Text in Originalschrift und englische Übersetzung finden sich auf der Youtube-Seite.


Blaybt gezunt un shtark – kegn fashizm!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.