Autor: tangoyim

Brennende Synagoge

Kristallnacht

Heute ist der 81. Jahrestag der Reichspogromnacht. Und trotz der beklemmenden Aktualität, den das Thema gerade in diesem Jahr hat, habe ich das Gefühl, dass es vor lauter 30-Jahre-Mauerfall-Beiträgen medial ziemlich stiefmütterlich behandelt wird. In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten in ganz Deutschland die Synagogen, unzählige jüdische Geschäfte wurden zerstört – das Glas der zerbrochenen Fensterscheiben führte zu dem Namen „Kristallnacht“. Unter  diesem Namen...

Markt

Dos kelbl (Donna Donna)

Das Lied handelt von dem Kälbchen, das sich nicht dagegen wehren kann, zur Schlachtbank geführt zu werden. Es ist abhängig wie der Knecht. Die Schwalbe hingegen bestimmt ihr Schicksal selbst, symbolisiert Eigenständigkeit und Freiheit. Das Lied reflektiert die Situation der Juden in der Zeit des Dritten Reiches. Es entstand 1940 in Amerika als Musik zu dem Musical „Esterke“. Die Autoren sind Aaron Zeitlin (Text) und Sholom Secunda (Melodie)....

Tangoyim bei der Hochzeit

Konzerte, Lesungen, Tanz und ein Workshop
im November 2019

Tangoyim   Samstag, 02.11.2019, 20:00 h Folkclub Arnsberg: Tanzhaus mit Georg Brinkmann Bürgerbahnhof Arnsberg Clemens-August-Str. 120 59821 Arnsberg Sonntag, 03.11.2019, 18:00 h Klezmer und jiddische Lieder Theater am Ziegelbrand Am Ziegelbrand 18 58706 Menden Freitag, 08.11.2019, 14:00 h Gedenkstunde zur Pogromnacht 1938 Lesecafé im Medienzentrum Peter-Brüning-Platz 3 40878 Ratingen Sonntag, 10.11.2019, 17:00 h Klezmer und jiddische Lieder Ehemalige Synagoge Polch Ostergasse 11 56751 Polch Sonntag, 24.11.2019, 15:00 h...

Lomir zikh iberbetn

Und noch ein Nachtrag zu Jom Kippur, dem Versöhnungstag: das Lied Lomir zikh ibertetn – Lass uns vertragen: לאָמיר זיך איבערבעטן Lomir zikh iberbetn, iberbetn, vos shteystu bay der tir ? lomir zikh iberbetn, kum arayn tsu mir. Lomir zikh iberbetn, iberbetn, vos shteystu bay mayn fenster ? lomir zikh iberbetn, bist bay mir der sheynster. Lomir zikh iberbetn, iberbetn, shtel dem samovar. Lomir zikh iberbetn, zay she...

Klagemauer

Jom Kippur

Ausgerechnet Jom Kippur. Ausgerechnet mit diesem Namen verbinden sich Gewalttaten. Vielen von uns fällt zu diesem Namen vermutlich zuerst der Jom-Kippur-Krieg von 1973 ein. Und jetzt, 2019, das Attentat von Halle. Jom Kippur ist der allerhöchste jüdische Feiertag, 10 Tage nach Rosch Ha-schanah, dem jüdischen Neujahrsfest. Er ist der Höhepunkt einer zehntägigen Zeit, in der es darum geht, sich zu läutern, Ballast des alten Jahres abzuwerfen, und v.a....

Balkanchortreffen in Oberhausen 2016

Workshop in Oberhausen
08. – 10. November 2019

13. Balkan Chor Treffen mit Stefanie Hölzle am 08. – 10. November 2019 in Oberhausen Es begann vor über 10 Jahren mit den Liedern der bulgarischen Frauenchöre, mit ihren faszinierenden Rhythmen und „schrägen“ Klängen. Das Repertoire hat sich seitdem immer wieder erweitert und verändert. Instrumentalbegleitung (für Tanzlieder) kam hinzu, Romalieder mit ihrer besonderen Geschichte und Energie, jiddische und türkische Lieder. Und jedesmal wird auch getanzt. Noch immer nennen...

Tangoyim Friedenskirche

Konzerte im Oktober 2019

Tangoyim   Samstag, 12.10.2019, 15:00 h Musik zur Ausstellung „Jüdische Portraits“ Gemeindehaus „Auf dem Wege“ Peschmannstr. 2 47228 Duisburg-Rheinhausen Sonntag, 27.10.2019, 17:00 h Klezmerkonzert Pauluskirche Witthausstraße 11 45470 Mülheim Four Fiddlers   Sonntag, 06.10.2019, 15:30 h World Wide Fiddle St. Mauritius Therapieklinik Strümper Str. 111 40670 Meerbusch    

Girona

Kol Colé in Girona

Auf unserer Konzertreise nach Fès diesen Sommer sind wir schon einmal tief in die jüdisch-sephardische Vergangenheit von Marokko eingetaucht. Bella Liebermann hat hierzu einen ausführlichen Bericht geschrieben. Der letzte Monat führte uns dann wieder außer Landes, diesmal nach Girona in Spanien. Und auch hier gibt es viele Spuren einer vielfältigen und reichen jüdischen Vergangenheit zu entdecken. „El Call“ ist eine alte Bezeichnung für die Judenviertel in katalonischen Städten....

Mendy Cahan in Yung Yiddish

Der zentrale Busbahnhof in Tel Aviv,
Yung Yiddish und Mendy Cahan

Der zentrale Busbahnhof in Tel Aviv, 1967 geplant und schließlich 1993 in einer großen Zeremonie eröffnet, war ein ehrgeiziges Projekt. Es sollte das größte Einkaufszentrum der Welt werden, ein riesiger Shopping- und Verkehrskomplex. Doch die Dinge entwickelten sich nicht so wie erhofft, es gab schwerwiegende Probleme mit der Luftverschmutzung, die vielen Ebenen und Gänge verwirrten die Besucher und selbige blieben weg. Viele Geschäfte schlossen wieder, und heute ist...

Kol Colé in Fès

Das Festival der geistlichen Musik in Fes (Marokko)

Ein weiteres Märchen aus 1001 Nacht Ein Gastartikel von Bella Liebermann Dieses Jahr ist das Festival 25 Jahre alt und das Ensemble Kol Colé (Köln, Klezmer Ensemble) wurde hierzu eingeladen und hatte die Ehre, mit zwei Konzerten aufzutreten – am 19. und 20. Juni in der Synagoge El Fassiyne. Fes Fes soll die am wenigsten touristische Großstadt Marokkos sein. Sie lebt ihr aktives Leben, in dem die Traditionen...