Kategorie: Video

Konzertvideos, von unseren und anderen Gruppen.

Waxband

Waxband

Amit Weisberger Amit Weisberger ist ein israelischer Klezmer-Geiger, Sänger und Tänzer. Er lebt in Frankreich und ist einer der führenden Künstler der französischen Klezmerszene, aktiv in den verschiedensten Ensembles wie dem Beigale Orchestra oder dem Belf Project. Außerdem ist er als Dozent aktiv, und so haben wir ihn auch kennen- und schätzen gelernt: als Workshop- und Ensembleleiter beim Yiddish Summer Weimar. Immer war es ihm wichtiger, alte, historische...

Craig Judelman

Klezmer Doppelkonzert in Leipzig

Seit Jahren veranstaltet der Leipziger Klezmer-Geiger Samuel Seifert ein Doppelkonzert im Ring-Café in Leipzig. Dabei tritt er mit seiner Band Rozhinkes auf – Samuel Seifert (Violine, Gesang), Luba Meyer (Gesang) und Robert Herrmann (Piano) – und es spielt ein Gastensemble. Dieses Jahr, zum 6. Doppelkonzert, also alles online. Live ausgestrahlt wurde es auf Youtube und auf Facebook am 03. April 2021, und natürlich ist es auch weiterhin abrufbar....

Klezkamp 1989

Eine Session beim KlezKamp 1989

Ein kleines Schätzchen hat Alan Bern kürzlich bei Youtube eingestellt: eine Session mit Andy Statman und Jeff Warschauer beim KlezKamp 1989. KlezKamp wurde von dem Musikethnologen und Verleger Henry Sapoznik ins Leben gerufen und fand 30 Jahre lang, von 1985 – 2014, in den Catskills in New York statt. Es war ein Workshop-Festival, wo Klezmermusik, jiddisches Lied, jiddische Sprache und Kultur unterrichtet und weitergegeben wurden. Und ist damit...

Amerike

Dos land iz dayn land

Woody Guthrie Der „Dust-Bowl-Troubadour“ Woody Guthrie war selber kein Jude, aber er hatte tiefe persönliche und künstlerische Verbindungen zur jiddischen und jüdischen Kultur. Seine Schwiegermutter war die bekannte jiddische Dichterin Aliza Greenblatt. Mit Greenblatts Input schrieb Guthrie auf Vorschlag von Moses Asch, dem Besitzer seines Plattenlabels, fast ein Dutzend Songs über Chanukka und andere jüdische Themen. Asch war der Sohn des bekannten jiddischen Autors und Dramatikers Sholem Asch....

Stimmenvielfalt aus Israel: Mendy Cahan

Für das Projekt „Ungewöhnlich ist hier ganz normal: Stimmenvielfalt aus Israel“ der Bundeszentrale für politische Bildung wurden insgesamt 20 Menschen in Israel ausgewählt und porträtiert. Klar, dass Mendy Cahan hier nicht fehlen darf. Er ist in Antwerpen als Kind von Holocaust-Überlebenden aufgewachsen und hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die jiddische Sprache und Kultur vor dem Vergessen zu bewahren.  1990 gründete Mendy das Kulturzentrum YUNG YiDiSH, das eine...

Shtetl Berlin 2020

Shtetl Berlin 2020 – Workshops, Konzert und International Klezmer Jam

Eine kleine Nachlese zum Shtetl Berlin Online Festival am 11.-13.12.20 „Latenz“ heißt das Problem… Wenn ich mit jemandem zusammen musiziere, dann hören und reagieren wir ständig aufeinander und im günstigsten Falle spielen wir rhythmisch gut zusammen. Wollen wir über Skype oder Zoom oder ähnliches miteinander musizieren, dann kann ich nur auf das Signal reagieren, das mit dem Mikrofon meiner Partnerin aufgenommen, über das Internet zu mir übertragen und...

Di shpanishe kholere

די שפּאַנישע כאָלערע Ein Lied über die Spanische Grippe von 1919. Musik: Nathan Hollander | Text: Harry Boens Sehr schön interpretiert von Esti Nissim (Video ganz unten) Dieses Lied hatte ich schon Anfang Mai hier im Blog präsentiert. Wir haben es im Frühjahr für uns interpretiert und auf den gelegentlichen Konzerten, die es dann zwischen August und Oktober gab, gespielt – mit großem Erfolg und guter Resonanz. Jetzt...

Jüdisches Antifaschistisches Komitee

Das Jüdische Antifaschistische Komitee und das Ende von Yiddishkayt in Russland

Russland, das war zusammen mit Polen, Rumänien, Modawien und dem Baltikum das Land der ostjüdischen Kultur, der „Yiddishkayt“, der jiddischen Sprache, der Klezmermusik. Der Beginn des 20. Jahrhunderts war die Zeit der großen Auswanderung nach Amerika, und an der amerikanischen Ostküste bildete sich ein neues Zentrum von jiddischer Kultur. New York ist bis heute die heimliche Hauptstadt von „Yiddishland“. Und in der Mitte der 20. Jahrhunderts ging diese...

Roman Grinberg

Von Mazl bis Shlemazl

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien und Roman Grinberg (der ja schon im letzten Artikel vorgestellt wurde) präsentieren auf Youtube: Jiddisch für Anfänger – Von Mazl bis Shlemazl Nein, es ist kein Jiddisch-Kurs, in dem man die Sprache lernen könnte. Es sind vier 10-Minuten-Videos und Roman Grinberg erzählt durchaus unterhaltsam von seiner Mameloschn, streut den einen oder anderen Witz ein, geht manchen Feinheiten auf die Spur (wie der Unterscheidung von...

Arkady Gendler

A bissele glik

Arkady Gendler wurde 1921 in Soroca (Bessarabien, heute Moldavien) geboren. Er wuchs in einem jiddischsprachigen Umfeld auf, in dem viel gesungen wurde. Nur er und ein Bruder überlebten den Holocaust, fast seine ganze Familie kam in Lagern um. Im Stalinismus wurde die jüdische Kultur- und Musikszene systematisch unterdrückt und viele ihrer Protagonisten fielen Stalins Säuberungen zum Opfer. An der Unterdrückung änderte sich auch nach seinem Tod nicht viel...