100 Jahre Kommunikations-Center Schlupkothen

… na ja, fast.

Seit etlichen Jahren leitet Bernd Kicinski neben seiner Schreinerei das Kommunikations-Center. Den großen Veranstaltungssaal (die „Kathedrale“) mit seiner wunderbaren Akustik und angrenzender Steh-Gastronomie hat er eigenhändig ausgebaut. Und obwohl (oder weil?) er alles in Eigenregie und ohne öffentliche Zuschüsse organisiert, hat sich das Kommunikations-Center Schlupkothen zu einer festen Größe in der Wülfrather Kulturszene und darüber hinaus entwickelt, es gibt einen treuen Besucherkreis aus dem Einzugsbereich Düsseldorf/Wuppertal und viele der befreundeten lokalen Bands haben dort schon gespielt.

Am 31.05.14 luden Bernd und seine Frau Iris zum gemeinsamen 100sten Geburtstag zu einem großen Benefiz-Konzert-Fest ein, das Wetter spielte mit, und alle kamen: ein knappes Dutzend Bands und Hunderte von Gästen.

„Dass der 50ste Geburtstag groß gefeiert wird, das hört man öfters. Dass aber dazu das Technische Hilfswerk, die WüRG und neun Bands anrücken, das ist etwas ganz Besonderes und typisch Kicinski…“ (Rheinische Presse)

Das Odessa-Projekt beim Schlupkothener Benefiz

schlup2.jpg
schlup3.jpg
schlup4.jpg
schlup5.jpg
schlup6.jpg
schlup7.jpg
schlup1.jpg
schlup2.jpg
schlup3.jpg
schlup4.jpg
schlup5.jpg
schlup6.jpg
schlup7.jpg
schlup1.jpg
schlup2.jpg
schlup3.jpg
schlup4.jpg
schlup5.jpg
schlup6.jpg
Fotos: Iris Truschi

Das Odessa-Projekt spielt das nächste Mal im Kommunikations-Center im Rahmen des 2. Schlupkothener Folkfestes am 29. November 2014.

www.kommunikations-center.com

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.