Tiny Desk Concerts

Es gibt ja einige feine (Welt)Musikserien auf Youtube – die NPR Tiny Desk Concerts sind mit Sicherheit eine der größten und erfolgreichsten und ich finde sie besonders gelungen: mit wenig Aufwand aber gutem Sound und sehr guter Kameraführung entsteht in der unaufgeräumten Bürokulisse ein sehr intimes Video, das meist wirklich Spass macht. 3 oder 4 Stücke, ca. 15 Minuten, ein perfektes Gute-Nacht-Häppchen Musik.

Die Geschichte ist die, dass Bob Boilen und NPR-Musikredakteur Stephen Thompson nach dem Besuch eines Konzertes in einer Bar, wo man vor lauter Krach und Nebengeräuschen die Musik kaum hören konnte, eher im Spass überlegt hatten, man könne die Sängerin dann doch lieber in Boilens Büro zu einem Konzert einladen. Aber genau das taten sie dann… Laut Wikipedia gab es zwischen 2008 und 2016 über 550 Tiny Desk Concerts. Und es kommen ständig neue dazu, zur Zeit ein Konzert alle 2 bis 3 Tage.

Alles ist vertreten, viel Indie-Rock, natürlich v.a. unbekannte Namen, aber auch Bekanntes, Folk, Weltmusik – alles was hinter den Schreibtisch passt…

Hier ist der direkt Link zu NPR Music Tiny Desk Concerts – oder einfach auf Youtube suchen.

Und hier eine kleine Kostprobe, die Klezmatics (2011) und Dakha Brakha (2015) aus der Ukraine:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.