Ukrainische und jiddische Lieder

Das Projekt „Angekommen“

Im Mai 2022 hat Bella Liebermann zusammen mit Musikern unserer Gruppe Kol Colé mit dem Projekt des Landesmusikrates NRW zur Förderung der Integration ukrainischer Flüchtlinge angefangen.

Durch Kontakte in den sozialen Medien hat sie Flüchtlinge in der Umgebung von Köln gesucht und gefunden. Bei dem Projekt wurde auf musikalische Aspekte Wert gelegt und versucht, die vorhandenen Talente mittels Workshops und Aufführungen einzubeziehen.

Hierbei haben folgende Flüchtlinge musikalisch mitgewirkt:

  • Sascha Maximshuk, Studentin, Geigerin aus Odessa,
  • Karyna Serdiuk,Studentin, Sängerin, Kiev ,
  • Katya Kaschuba, Pianistin und Musiklehrerin, Kiev
  • Max Taran, Geiger – Student, Kiev.

und andere Teilnehmer (Kinder und Jugendliche).

Ukrainische Kindern und Jugendliche haben mit Kol Colé und Katya das Programm vorbereitet und an musikalische Veranstaltungen während der Stadtfeste in Königswinter teilgenommen.

Klezmermusik in der Ukraine

In der Geschichte gibt es vielfältige Berührungspunkte der jüdischen und ukrainischen Musik, zumal die Ukraine und Juden eine über tausendjährige gemeinsame Geschichte haben.

Schon Moisei Beregovsky, Musikwissentschaftler, hat die jiddische Musik der Ukraine und Galiziens aufgezeichnet und vor dem Vergessen gerettet. 1929 hatte er seine Feldforschungen begonnen und ca. 2.000 Aufnahmen während der langen Jahre der stalinistischen Unterdrückung gemacht. In seiner Doktorarbeit (1944) schreibt er als Musikwissenschaftler u.a. über Gemeinsamkeiten jüdischer und ukrainischer Musik.

Durch den Holocaust bestand die Gefahr, daß die osteuropäische jüdische Kultur untergeht. Durch die Aktivitäten und Arbeiten von Musikern und Musikwissenschaftlern weltweit wurden Klezmermusik und die Kultur wieder einem breiten Publikum bekannt gemacht. Vor allem das Klezmer-Revival seit den 70ger Jahren in Amerika trug dazu bei, die Musik wieder zu beleben und vor dem Vergessen zu bewahren.

Viele amerikanische Musiker fuhren zu Feldforschungen in die Ukraine, nach Belarus und nach Galizien, um die letzten authentischen Klezmermusiker Osteuropas zu treffen und Aufnahmen zu machen – vor dem Krieg haben Ukrainer und Juden oft zusammen gespielt, so dass auch Ukrainer nach dem Krieg diese Musik bewahrt haben. Und nicht nur amerikanische, auch europäische Musiker trugen zu den Forschungen bei, wie z.B. in den 90er Jahren der in Wien lebende Isaak Loberan.

Jiddische und ukrainische Lieder

Mit den ukrainische Musikern haben wir bisher zwei Konzerte gemacht. Dabei standen zum einen Einzelaufführungen im Mittelpunkt, z.B. ein Kinderchor oder Klassik-Duos mit neueren ukrainischen Kompositionen.

Mit Karyna Serdiuk haben wir einerseits neue ukrainische Lieder in unser Programm gebracht, zum anderen hat sie auch gelernt, jiddische Lieder mit uns zu singen.

 

Гей, соколи!

Гей, десь там, де чорні води,
Сів на коня козак молодий.
Плаче молода дівчина,
Їде козак з України.

Приспів:
Гей! Гей! Гей, соколи!
Оминайте гори, ліси, доли.
Дзвін, дзвін, дзвін, дзвіночку,
Степовий жайвороночку

Гей! Гей! Гей, соколи!
Оминайте гори, ліси, доли.
Дзвін, дзвін, дзвін, дзвіночку,
Мій степовий дзвін, дзвін, дзвін

2. Жаль, жаль за милою,
За рідною стороною.
Жаль, жаль серце плаче,
Більше її не побачу.

(Приспів)

3. Меду, вина наливайте
Як загину поховайте
На далекій Україні
Коло милої дівчини.

Hey, Falken

Hey, irgendwo bei dem schwarzen Wasser,
setzt sich ein junger Kosake aufs Pferd
Liebevoll verabschiedet er sich von seinem Mädchen,
noch liebevoller von der Ukraine

Refrain:
Hey, hey, hey ihr Falken,
fliegt über die Berge, Wälder, Flüsse,
Klingel, klingel, klingel mein Glöckchen,
in der Steppe,
klingel, klingel, klingel!

2. Bedauern nach seinem Mädchen,
nach der grünen Ukraine,
Bedauern, mein Herz weint,
jetzt sehe ich sie nie wieder

(Refrain)

3. Wein, Wein, Wein, gebt ihn mir
Und wenn ich sterbe, begrabt mich
auf der grünen Ukraine
neben meinem geliebten Mädchen

(Refrain)

 

Тече вода

Гей-гей, весни світанок.
Гейm-гей – сніги вже тануть.
Гей-гей, гей-гей, як мої роки
Течуть із гір стрімкі потоки.

Приспів:

Тече вода, тече бистра вода.
Тече вода і минають літа.
Ой, не біжи вода так швидко,
Шепоче їй блакитна квітка
Ой, не біжи, вода, так швидко,
Ой, зупинися, хоч на хвилинку, –
Тече вода, не зна зупинку,
Тече вода не зна зупинку,
Гей!

 

Гей-гей, весняна повінь,
Гей-гей, як в серці спомин,
Гей-гей, гей-гей, скажіть світнання,
Як повернуть мені кохання?

Wasser fließt

Hey, hey, Frühling dämmert.
Hey, hey, der Schnee schmilzt schon.
Hey-hey, hey-hey, wie meine Jahre fließen
die Bäche aus den Bergen

Refrain :
Wasser fließt, klares Wasser fließt.
Wasser fließt und Sommer vergehen.
Oh, lass das Wasser nicht so schnell laufen
Eine blaue Blume flüstert ihr zu
Oh, lauf nicht, Wasser, so schnell
Oh, hör auf, auch nur für einen Moment, –
Das Wasser fließt, es weiß nicht, wie es aufhören soll,
Fließendes Wasser kennt keinen Halt
Fröhlich!

Hey-hey, Frühlingsflut,
Hey-hey, wie im Herzen der Erinnerung,
Hey-hey, hey-hey, sag Morgendämmerung,
Wie kann ich meine Liebe erwidern?

Igor Poklad

Bei der Suche nach den Urheberrechten für dieses Stück hat Bella den Komponisten Igor Poklad gefunden, ihn kontaktiert und sein Einverständnis erhalten.

Der 80-jährige Komponist wohnt mit seiner Frau Svitlana wieder in Vorzel, einer kleinen Stadt bei Kiew. Über seine dramatischen Flucht und Rettung unter starken Bombardierungen wurde von seinem Retter Konstantin Gudauskas im April 2022 folgendes berichtet:

Der Komponist Igor Poklad hat mehrere Tage im Keller seines Hauses in Vorzel, Region Kiew, zusammen mit seiner Frau Svetlana, der Schwiegermutter und zwei Hunden verbracht. Als dies bekannt wurde, wurde beschlossen, ihn zu retten. Der Freiwillige wusste nicht, wie er nach Vorzel kommen sollte, weil er noch nie dort gewesen war. So verbrachte er am Tag zuvor den ganzen Abend damit, Routen auszuarbeiten.

“Als ich ankam, standen dort Burjaten (russ. Armee). Es gab 3 Kontrollpunkte – ich sagte, dass hier ältere Menschen sind, diese sind meine Verwandten und ich will sie mitnehmen. Ich musste hier lügen, möge Gott mir das verzeihen. Sie haben mich durchsucht, mein Telefon weggenommen und es kaputt gemacht“. Danach wurde er durchgelassen.

https://de.newsreadonline.com/2022/04/10/die-burjaten-haben-mein-handy-kaputt-gemacht-und-mich-durchgelassen-ein-freiwilliger-erzahlt-wie-er-den-komponisten-poklad-gerettet-hat/

Die Frau des Komponisten, Svitlana, erinnern sich:

Der Retter nahm Igor, meine Mutter, Busya (den Hund) und wir begannen zu beten … wir fuhren alleine, ohne Kolonne, durch wieder drei Kontrollpunkte der Orks (russische Soldaten) … Ich fing an zu weinen, als ich das ukrainische Banner sah. Ich werde mich für den Rest meines Lebens an diese Tage erinnern. Dies sind die schrecklichsten Tage in meinem Leben, ich werde auch für all diejenigen beten, die mein ganzes Leben lang für uns gebetet haben.

„Abends sah ich im Fernsehen einen Bericht darüber, wie Sprengfallen aussehen. Es gibt kein monströseres Verbrechensinstrument als dieses – eine dünne Angelschnur und an ihrem Ende eine Mine. Wenn eine Person es nicht bemerkt und berührt sie, folgt eine Explosion. Es ist gemein. Danach sagte Kostya: „Gott sei Dank, Ihr Haus wurde geräumt.“ So fand ich heraus, dass wir auch Sprengfallen hatten. Sie setzen eine dieser Sprengfallen ins Büro! Die 2. war im Wohnzimmer und die 3. im Keller. Dies ist einer der Gründe, warum es unmöglich ist, nach Hause zurückzukehren, bis die ukrainischen Minenentschärfer ihre Arbeit getan haben.

Ich ging ohne Angst um das Haus herum, sie sagten mir, dass das Haus kontrolliert wurde. Aber als ich erfuhr, dass das Haus vermint war, zitterte ich, wie wahrscheinlich nur in den ersten Kriegstagen. Ich verstand, dass Igor Poklad das Büro betreten oder den Klavierdeckel öffnen und sterben könnte. Sehen Sie, da war eine Sprengfalle im Büro des Komponisten! Ich kann mir nicht vorstellen, ob mein Mann sich vor mir in die Luft gesprengt hätte oder ich vor ihm in die Luft gesprengt worden wäre oder meine Mutter. Ich kann es nicht verstehen. Wir haben einen grossen Garten. Soll ich eine Schaufel oder einen Rechen nehmen? Ich werde Angst haben. Wer weiß, ob diese Mienen noch begraben sind…

Texte in diesem Artikel: Bella Liebermann, überarbeitet von Daniel Marsch

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.