En el café del amanecer

Sefardische Musik

Nach der Vertreibung aus Spanien im Jahr 1492 nahmen die sefardischen Juden ihre Musik mit nach Nordafrika, ins osmanische Reich und auf den Balkan, wo sie sich mit den lokalen Musikstilen mischte und weiterentwickelte. Die Sprache der Lieder ist das Ladino, das sogenannte „Judenspanisch“.

Bei den bekanntesten Liedern handelt es sich meist um (natürlich unglückliche!) Liebeslieder – so auch beim „Café der Morgenröte“.

Kol Colé beim Festival Sefardí im Juni 2018 in Córdoba, Spanien

En el café del amanecer

En el café del amanecer
hay luces de colores
Ansina está mi corazón
henchido ya de amores

Agua de rosas te merki
para lavar tu cara
y ansi podertela besar
la tadre y la mañana

Hermosa sos en cantidad
ma honestidad no tieness
Millones si me vas ha dar
mi djente no te quere

Por la tu puerta vo pasar
con todos mis amigos
En tu ventana vo a posar
Tañendo mandolino

Im Café der Morgenröte gibt es farbige Lichter
Eng ist mir ums Herz, verletzt von der Liebe
Rosenwasser kaufte ich für dich, um dein Gesicht zu waschen
Um es küssen zu können, abends wie morgens
So schön bist du, aber nicht aufrichtig
Und wenn du Millionen gäbest, meine Familie will dich nicht
An deiner Tür werde ich vorbeigehen, mit allen meinen Freunden
Und unter deinem Fenster werde ich stehen und Mandoline spielen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.