Yidlife Crisis

Eine Sitcom („Situation Comedy“) ist – laut Wikipedia – eine Unterhaltungssendung, die auf die US-amerikanischen Comedy-Shows im Hörfunk der 1930er und 1940er Jahre zurückgeht. Damals waren unter den Nachkommen der Einwanderer, die noch Jiddisch sprachen und verstanden, jiddische Comedy-Shows im Radio sehr beliebt.

„Yidlife Crises“ ist vielleicht die erste jiddische Sitcom. Es ist eine Art modernes „Seinfeld“ im heutigen Montreal, das jeder jiddischen Mame Ausrufe der Begeisterung („It’s Yiddish!“) und der Entsetzens („Sex! Drugs!“) entlocken könnte. Die erste Staffel der Web-Serie startete 2014.

Dahinter stecken die beiden Autoren und Schauspieler Jamie Elman und Eli Batalion aus Montreal, die als „Chaimie und Leizer“ auch die Hauptrollen spielen.

Passend zu Pessach hier die  Episode: Passover+LGBTQ=“Coming Out of Bondage“ (2016)

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.