Klezmerworkshop mit Tangoyim, Niederkassel 06.05.17

Workshop Klezmermusik mit Stefanie Hölzle und Daniel Marsch

Samstag, 06. Mai 2017 in Niederkassel

Workshop Niederkassel

Wann?
11.00 – 13.00 Uhr: Proben
13.00 – 14.00 Uhr: Mittagspause mit Imbiss
14.00 – 15.30 Uhr: Proben
16.00 Uhr: Präsentation der Stücke im Café der Inklusion (Foyer) zusammen mit den Beiträgen der anderen Workshops.
Wo?
Alfred- Delp-Realschule
Langgasse 126
53859 Niederkassel-Mondorf
Wer?
alle Instrumente und alle Altersgruppen sind willkommen!
Teilnahmeentgelt
der Workshop ist kostenlos, um eine Unkostenbeteiligung für das Mittagessen wird gebeten
Anmeldung und Details:
Barbara Florin, Musikschule Niederkassel
Post: Rathausstr. 19, 53859 Niederkassel
Tel: 02208 – 9466 – 607/608
Fax: 02208 – 9466 – 29
Email: b.florin@niederkassel.de
www.niederkassel.de

Alles „inklusiv“

Der Workshop findet im Rahmen einer Veranstaltung des Selbsthilfe Spina Bifida und Hydrocephalus in NRW e.V zum Tag der Gleichstellung behinderter Menschen in unserer Gesellschaft statt. Hier ist der komplette Einladungstext, der auch über die anderen Aktivitäten an der Alfred-Delp-Realschule an diesem Tag unterrichtet:

Am Samstag, 6. Mai 2017, 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr wird der Tag der Gleichstellung behinderter Menschen in unserer Gesellschaft in der Alfred-Delp-Realschule, Langgasse 126, Niederkassel-Mondorf mit musikalischen „Mitmach-Workshops“ durchgeführt. Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Seit 23 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden. So bieten Selbsthilfegruppen und Wohnheime für Menschen mit Behinderung aus Niederkassel umfassende Information und Einblicke in ihre Arbeit.

In diesem Jahr ist es gelungen, mit Stefan Pfeifer den WDR- Jazzpreisträger 2016 (Saxophon) für den Workshop „Bigband“ zu gewinnen. Klaus Osterloh, Trompete, Chef der Atlanta Jazz Band und ehemaliger Musiker der WDR Bigband ist auch wieder dabei.

Im Klezmer Workshop mit Tangoyim erwarten wir eine Rekordteilnehmerzahl aus dem Rheinland. Schon im letzten Jahr ist der Einzugsbereich weit über Niederkassel hinaus gegangen.

Im „Eine- Welt- Chor“ treffen sich Menschen von 0-80 und darüber hinaus, um unter der Leitung von Claudia Immer gemeinsam zu singen.

Ein Geheimtipp dürfte der Trommelworkshop sein, der mit Thomas Träbert ganz schnell zum musikalischen Erfolg führt. Trommeln in verschiedenen Formen sind ein idealer Einstieg zum gemeinsamen Musizieren. Es gibt dabei wie in allen anderen Workshops keine Altersbegrenzungen.

Am Nachmittag bietet Annegret Jürgens noch Einblicke in die musikalische Früherziehung für Vorschulkinder.

Im Café der Inklusion ist Begegnung und Erfahrungsaustausch möglich. Besucher sind willkommen, insbesondere zum gemeinsamen Abschlusskonzert aller Workshops ab ca. 16:00 Uhr. Die Aktion Mensch hat diese Veranstaltung mit einer Projektförderung ausgezeichnet.

Auskunft und Information durch die Leiterin der städtischen Musikschule der Stadt Niederkassel, Barbara Florin, Telefon 02208 9466 607 oder -608. Der Dank gilt jetzt schon den Organisatoren der Selbsthilfe Spina Bifida und Hydrocephalus in NRW e.V., dem Förderverein der städtischen Musikschule „promusica.ndk“ und der Städtischen Musikschule.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.