The Brothers Nazaroff: The Happy Prince

Jake Shulman-Ment und Bob Cohen (zwei ganz hervorragende Geiger) kennen wir von der Weltmusikwoche in Solingen, Daniel Kahn („The Painted Bird“) vom letztjährigen Klezmerfestival in Insul/Eifel.

Die drei haben zusammen mit dem Sänger Psoy Korolenko,  Michael Alpert („Brave Old World“) und Hampus Melin eine Gruppe namens „The Brothers Nazaroff“ gegründet: traditionelle, lebhafte und tanzbare Musik. Jetzt haben sie ihre erste CD herausgebracht und dazu zitiere ich mal den Folker 02.16:

happyprince„The Brothers Nazaroff – The Happy Prince: Nur wenig weiß man über Nathan „Prince“ Nazaroff…, der 1914 aus „Mitteleuropa“ in die USA kam und vierzig Jahre später bei Folkways das Album Jewish Freilach Songs herausbrachte. Vor etwa vier Jahren wurde dieses Album von Moses Asch neu als 30-cm-LP aufgelegt (FW 6809). Genug für den Wahlberliner Daniel Kahn (voc, acc), Bob Cohen (mand, voc; Di Naye Kapelye) sowie Kahns Painted-Bird-Kollegen Jake Shulman-Ment (viol) und Hampus Melin (dr), das gesamte Album als Brothers Nazaroff neu einzuspielen. So entsprechen gezielt die ersten neun Stücke genau der Reihenfolge des Originalalbums des „Prinzen“, Lieder, die den Zuhörer in die jiddische Welt von einst vesetzen, mit Texten auf Jiddisch, Russisch oder auch Englisch….“


Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Thomas Kramer sagt:

    Ergänzend zu dieser CD kann man sich die Original-Schallplatte „Jewish Freilach Songs“ von Nathan „Prince“ Nazaroff im Internet unter http://www.savethemusic.com (und dort bei „The Jewish music archive“!)anhören !!!!!
    THOMAS KRAMER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.