El bulín de la calle Ayacucho

Die neueste Aufnahme von Mate Amargo ist der Tango „El Bulín de la calle Ayacucho“ – eine Hommage an den „Bulín“, die kleine halböffentliche Hinterzimmer-Kneipe. Fernando hat eine schöne Diashow mit Fotos aus „La Boca“, dem früheren Wohn- und heutigen Touristenviertel in Buenos Aires hinzugefügt.

Der spanische Text im Vorspann beschreibt die Geschichte des „Conventillo“ und den Begriff „Bulín“ – hier die Übersetzung:

Conventillo: Verkleinerung von „convento“ (Kloster), aus dem Lateinischen „conventus“ = Versammlung. So wurden die alten Mietshäuser wegen ihrer Architektur genannt, die einem Kloster ähnelte: viele einzelne Wohnungen gingen auf einen gemeinsamen Hof und einige, oder alle teilten sich Toiletten und Waschräume.

Das Gros der Einwanderer, die bis zum Ende des 19. Jahrhunderts und noch bis 1930 in Buenos Aires ankamen, entstammten den ärmsten Schichten Europas und brachten nur die allergeringste Habe mit, um ihr Glück in Amerika zu machen. Für die meisten von ihnen war die erste Wohnung in einem conventillo.

Der Komfort war bescheiden in Zimmern, die ganze Familien beherbergten. Ein Kerosinkocher der Marke „Primus“ (die bekannteste Marke) diente zum Kochen und um die Kälte im Winter zu bekämpfen.

So teilten sich Italiener, Spanier, Deutsche, Polen, Juden und Araber diese alten conventillos, malerisch, überfüllt, durcheinander und mit miserablen sanitären Bedingungen.

Das conventillo wurde zu einem Teil der Volkskultur am Rio de la Plata. Es findet Erwähnung in zahllosen Tangos und Milongas und ist Schauplatz vieler Theaterstücke und einiger Filme.

„El Conventillo de Paloma“, ein Werk von Alberto Vacarezza, wurde inspiriert vom Conventillo Nacional, das zwischen den Straßen Serrano und Thames errichtet wurde und aus dem das heutige Stadtviertel Villa Crespo hervorging.

Manchmal mietete sich eine kleine Gruppe von Männern ein Zimmer in einem conventillo und richteten sich einen „Bulín“ ein: ein privater Ort um sich zu treffen, zu unterhalten, Mate zu trinken, Karten zu spielen oder zum Rendez-vous mit einer Liebhaberin.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 7. Februar 2012

    […] Interessant ein Vergleich mit der Situation in Argentinien: El bulin de la calle Ayacucho […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.