Das Sang und Klang Festival

Sang und Klang FestivalSang und Klang – das Onlinefestival für Folk und Lied aus Deutschland.

„Im Frühjahr mussten die Veranstaltungsorte in Deutschland ihre Pforten schließen. Für viele MusikerInnen steht seither alles in Frage – nicht nur das Einkommen, sondern die gesamte Zukunft. Veranstaltungsorte verschwinden, ganze Branchen brechen weg, staatliche Hilfen bleiben weitgehend aus. Das Sang und Klang Festival gibt MusikerInnen eine Stimme – und Euch als Zuhörern die Möglichkeit, Eure KünstlerInnen konkret zu unterstützen.“

So definiert sich das Sang-und-Klang-Festival selbst. Erfunden, zusammengestellt und präsentiert wurde es von Gudrun Walther („Deitsch“), den Machern des Nürnberger Bardentreffens und des Rudolstadt Festivals, sowie der Musikzeitschrift Folker. 14 Acts sind es, alles Gruppen, die zur Zeit in der deutschen Folkszene sehr angesagt sind. Jeweils eine halbe Stunde, entweder zuhause, oder im Studio, oder auf einer kleinen Bühne – macht 7 Stunden Online-Festival.

Nicht schon wieder, nicht noch mehr online, wir wollen endlich wieder live!, war meine erste Reaktion. Aber es ist sehr schön geworden, die Auftritte sind sehr persönlich und intim, jede und jeder versucht, das Beste aus der Situation zu machen und es macht wirklich Spass, zuzugucken.

Letzen Samstag (11.07.20) war die Ausstrahlung, da konnten wir erst abends zuschalten. Aber jetzt schauen wir nach und nach die anderen Acts, das Video ist ja jederzeit abrufbar. Und da man keinen Eintritt zahlt, kann ich mich nur dem Aufruf von Mike Kamp vom Folker anschließen: Spenden, Spenden Spenden! Davon lebt das Festival.

Hier ist der direkte Link zum Festival (einschließlich Spenden-Button): www.sangundklang.com

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.