Der Alef-Beys – trit bay trit

Ich habe an in einem früheren Beitrag schon einmal eine ganze Reihe an jiddischen Lehr- und Wörterbüchern vorgestellt, die ich persönlich gut finde und gerne weiterempfehle:

Jiddisch: Lern-, Lese und Wörterbücher

Hier kommt ein weiteres, und diesmal geht es nicht ums Sprechen oder Verstehen, sondern ausschließlich ums Lesen und Schreiben. Es ist eine sehr gründliche und schön gemachte Einführung in das Alef-Beys, also das hebräische Alphabet, so wie es in der jiddischen Schrift genutzt wird. Und zwar sowohl das Lesen der Druckschrift, als auch das Schreiben der Schreibschrift, die ja ganz erheblich von der Druckschrift abweicht.

Schon das Öffnen des Buches ist gewöhnungsbedürftig für jeden, der keine hebräischen oder arabischen Bücher kennt: man liest nicht nur von rechts nach links, sondern ein Buch fängt auch „von hinten“ an. Wie auf der Abbildung zu erkennen ist, liegt die Bindung rechts, man fasst am linken Rand an und blättert dann nach rechts auf.

Prädikat: speziell, aber sehr empfehlenswert!

 

alefbeys

Karin Weiss, Dorothea Greve, Smadar Raveh-Klemke
Der Alef-Beys trit bay trit
ISBN: 978-3-934106-07-9

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.