2. Winterberger Akkordeon Sommerkurs

Für meinen Akkordeon-Kollegen Miroslaw Tybora möchte ich hier die Ankündigung zum 2. Winterberger Akkordeon Sommerkurs posten, Anmeldung ist möglich bis zum 09.05.:

2. Winterberger Akkordeon Sommerkurs, 27.07.2022 – 31.07.2022 in der Villa Oranje in Winterberg

Der Kurs wendet sich an die Zielgruppe von Anfängern bis zu leicht fortgeschrittenen Schülern. Bei dem 2. Winterberger Akkordeon Sommerkurs ist es möglich, mit bis zu 10 Teilnehmer aktiv zu
arbeiten.

Bereits im letzten Jahr haben wir mit 7 aktiven Teilnehmern diesen Kurs erfolgreich durchgeführt. Dabei haben wir aktiv musiziert und uns über das Akkordeon und unsere persönlichen Erfahrungen mit dem Instrument austauschen können. Über die ganze Woche, in der dieser Kurs stattfand, waren wir mit vielen Aufgaben beschäftigt, wir haben neue Erfahrungen gesammelt, und hatten mit der Unterstützung von zwei Gästen: Herrn Wolfgang Bratz und Frau Heidi Luosujärvi auch viele neue Informationen über dem Instrument erfahren können. Der musikalische und pädagogische Erfolg vom letzten Jahr lässt uns auch optimistisch in dieses Jahr hinein zu schauen und lässt uns mit viel Mut zum zweiten mal diesen Kurs zu vorbereiten.

Konzept:
Die Sommerferien 2022 in NRW beginnen am 27.06.2022. Fast am Ende der Ferien und ab dem 27.07.2022 wird der 2. Winterberger Akkordeon Sommerkurs beginnen. Neben der ersten drei
Tagen der intensiven Arbeit mit Übungen, dem gemeinsamen Musizieren und rhythmischen Aufgaben, werden wir am vierten Tag einen Informationstag über der Entwicklung des Akkordeons
und der Akkordeonliteratur mit 2 Vorträgen, historischen Instrumenten-Vorführung und einem Abschlusskonzert erleben können. Dabei steht die Geschichte des Akkordeons im Vordergrund dieses Austauschs.

Mit Cyrill Demians „Accordeon“ Patent vom 23.05.1829 in Wien wurde in der Musik ein neues Kapitel eröffnet, in dem bis zu der modernen Zeit ein neues Instrument entwickelt wurde, das nicht
mehr weg zu denken ist. Doch lange Zeit war es damals noch nicht selbstverständlich und klar, dass das Akkordeon ein Instrument wird, das viele Kulturen in vielen Musiksprachen erobern und
beherrschen lernen wird. Bis zur Gegenwart war es noch damals ein langer Weg, bevor das Akkordeon in dieser Form, wie wir es heute kennen, den Platz im kulturellen Leben und in der
Musikgeschichte gefunden hat. Über diesen Aspekten mit Hörbeispielen aus der Literatur und historischen Instrumenten wird Herr Ralf Kaupenjohann (Augemus Verlag Essen) und Pawel
Nowak/Pl (Akkordeonmuseum Koscierzyna : https://muzeumakordeonu.com.pl/) berichten.

An ersten drei Tagen dieses Kurses erwartet die Teilnehmer jeden Tag ein ½ stündiger Akkordeon Solo Unterricht, so auch in verschiedenen Ensembles Kammermusik Zusammenarbeit. Jeden Tag von diesen 3 Tagen nach dem Frühstuck werden wir um 09:00h mit Rhythmus – Übungen anfangen. Jeden Abend ab 19:00 Uhr gibt es dann die Möglichkeit für einen persönlichen Austausch mit den anderen Teilnehmer, entweder bei einem Video Abend, wo das Akkordeon im Vordergrund steht, oder wenn es schönes Wetter wird bei der Freizeit und Wanderungen, die in der schönen Landschaft des Sauerlandgebiets unternommen werden können.

Referenten:
Pawel Nowak, Akkordeon (Polen) – Abschluss Musikhochschule in Danzig/Polen, Organisator seit 2003 des int. Akkordeonfestivals in Suleczyno/Pl. Aus seiner privaten Kollektion wurde das
einzige und einzigartige Museum des Akkordeons in Polen in Koscierzyna gegründet. Darüber hinaus Preisträger von polnischen und internationalen Akkordeon Wettbewerben, Komponist und
Lehrer, seine Konzerte finden in ganzen Europa statt.
Ralf Kaupenjohann – Augemus Verlag Essen, – Akkordeonist (Studium bei Guido Wagner Hochschule für Musik Detmold), Komponist und Autor, Lehrer (Folkwang Musikschule Essen), Theaterprojekte, Konzerte und Schallplatten/CD Aufnahmen meistens im Bereich der europäischen Improvisationsmusik, u.a. 1990 – Eckard Koltermann Collage „Achtung wir senden!“, 2000 –
Ensemble DRAj „Lieder aus den Ghettos“ und 2006 – „Kinderjorn – Aufwachsen im Ghetto“, 2022 – „Der Turm im Wald“.

Im Rahmen des Kurses werden 3 Vorträge durchgeführt :
– „Geschichte des Akkordeons ab dem Patent im Jahr 1829 in Wien – Cyrill Demian bis 1950“ mit Ausstellung der Kollektion von Pawel Nowak /Danzig-Polen,
– „Entwicklung der ersten klassischen Akkordeon-Literatur, der Weg des Akkordeons von dem Volksinstrument bis zur klassischen Tradition“ – mit Ralf Kaupenjohann / Augemus
– „Die Geschichte des Bandoneons in Deutschland – die Deutsche Vereine um das Bandoneon im XIX und bis 30 Jahren des XX Jahrhundert“ – mit Miroslaw Tybora / Dortmund

Am Samstag, den 30.07.22 abends um 18.00h findet in dem Kulturort Borgs Scheune Winterberg die „Historische Akkordeoninstrumente Ausstellung“, dann um 19.30h das Akkordeonkonzert mit dem Akkordeonisten Pawel Nowak.

Während der gesamten Zeit des Kurses ist ebenfalls vorgesehen, sich vor Ort verschiedene thematisch angebundene mit dem Instrument Akkordeon Publikationen, Noten und CDs
anzuschauen und zu erwerben im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Verlag Augemus aus Essen.

Leistung:
– Übernachtung in 1.Per.Zimmer mit Vollpension in Villa Oranje in Winterberg, Möglichkeit für die passive Teilnahme des Partners,
– über die ersten 3 Tage 2 x ½ Stunden Solo und Ensemble Akkordeon Unterricht,
– jeden Tag rhythmische Übungen auf den Schlagzeug Instrumenten,
– Veröffentlichung der ausgesuchten Infos, Bücher, CDs, Publikationen – Augemus Verlag,
– drei Vorträge, die thematisch mit der Literatur des Akkordeon/Bandoneon und dem Bau dieser Instrumente gebunden ist,
– 3 Video-Abende mit Filmen über Akkordeon, bzw. mit Akkordeon Konzerten,
– Historische Instrumenten Ausstellung / Teilnehmer Abschlusskonzert / Solo Akkordeon Konzert mit Herrn Pawel Nowak/Polen
– Urkunde der Kurs Teilnahme mit Unterschriften der Organisatoren und der Leitenden den Kurs, Borgs Scheune Heimatmuseum Winterberg,
– Freizeit, Möglichkeit für die Wanderungen in der Landschaft des Sauerlandgebiets, am letzten Abend – Gemeinsamer Abschluss mit Grill,
– Ganztag- Verpflegung mit zum Teil Traditionsessen aus Polen

Kostengebühren:
Jugendliche: 400,00€
Erwachsene: 500,00€
Partner (Begleitpersonen): 300,00€

Frist der Einzahlung der Kurs Gebühren (im Fall der Teilnahme) :
Montag: 16.05.2022
Anmeldefrist :
Montag: 09.05.2022
Bei der Mail Adresse: miroslawtybora@gmx.net oder auch telefonisch unter: 0173/6301265

Bitte beachten Sie, dass die max. aktive Zahl der Teilnehmer zu 10 Personen genehmigt ist.

Vorbehalt und Garantie:
Wegen der Corona Situation, so auch Corona Bedingungen kann sich die Lage jeder Zeit kurzfristig ändern, die Durchführung des Kurses wird dann unter der vorstehenden Bedingungen nicht möglich sein. Der Kurs kann und wird auch kurzfristig verschoben, bzw. storniert werden. Wenn aus Corona, aber auch begründeten privaten Gründen eines Teilnehmers die Teilnahme nicht möglich sein sollte, eine kurzfristige Absage bis zur einer Woche, bis Sonntag, 17.07.2022 mit voller Rückerstattung der Gebühren möglich wird. Auch der Organisator versichert sich, wegen den selben Gründen (Erkrankung, private begründete Motive) die Möglichkeit zu haben, im Notfall den Kurs bis zu dem selben Termin und den selben Konditionen absagen zu können.
 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.