Ulrich Joosten: „Der Weg des Spielmanns“

Noch ein zweites Buch hatte ich angekündigt und hier ist es:

mein Musikerkollege, der Drehleierspieler und Folker-Redakteur Ulrich Joosten hat seinen ersten Roman veröffentlicht, auf den ich mich schon sehr freue!
spielmann
„Für den jungen Lorenz von Rabenhorst scheint die Zukunft festzuliegen – für einen Grafensohn gibt es schließlich nur einen Weg – er muss Ritter werden und Heldentaten vollbringen! Pech nur, dass Lorenz ganz andere Wünsche hat. Ihn zieht es zur Musik.  Als Spielmann und Minnesänger möchte er durch die Lande fahren und nicht mit dem Schwert siegen, sondern mit wohlklingenden Reimen und den süßen Klängen seiner Drehleier. So bricht er mit seiner adligen Familie und wagt das Unvorstellbare. Mit der ebenholzschwarzen Kamaria macht er sich auf nach Coellen am Rhein, um bei einem bekannten Spielmann in die Lehre zu gehen. Kamaria stammt aus Mauretanien, sie wurde von Sklavenhändlern nach Europa verschleppt. Jetzt hat sie zwar ihre Freiheit wiedererlangt, ist aber weit von ihrer Heimat und weiß nicht, wie sie jemals dorthin gelangen soll. Erst einmal zieht sie mit ihrem neuen Freund Lorenz los – und der hilft ihr, als sie wegen ihrer Hautfarbe als Hexe angeklagt und in die Kerker der Inquisition gesteckt wird.“ (Gabriele Haefs)

Alle Infos, eine Leseprobe und natürlich die Bestellmöglichkeit für Last-Minute-Bestellungen zum Weihnachtsfest gibts hier:

www.der-weg-des-spielmanns.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.