Nachruf auf Franka Lampe

frankaPersönlich habe ich Franka Lampe erst letztes Jahr und auch nur flüchtig kennengelernt, beim KlezWest-Festival in Insul in der Eifel.

Aber ihren Namen kenne ich schon lange, sie war eine Institution in der deutschen Klezmerszene, eine begnadete Akkordeonistin. Franka spielte in zahlreichen Gruppen wie „Andrea Pancurs Federmentsh“,  „Nu“, „Sher on a shier“, „Schikker wi lot“ oder „Klezmer’s Techter“. Und sie war eine gefragte Lehrerin und Workshopleiterin, u.a. beim „Yiddish Summer Weimar“ und eben beim KlezWest-Festival.

Am 6. Januar erlag Franka einer Krebserkrankung.

www.openklezmerscales.de/index.php?page=franka-lampe

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *